„Gemeinsam für gesunde Kühe“

Fütterungsmanagement

Gesunde Kühe durch art- und leistungsgerechte Fütterung


Die Fütterung der Kühe hat den größten Einfluss auf die allgemeine Tiergesundheit Ihrer Herde. Ziel ist es grundsätzlich leistungs- und wiederkäuergerechte Rationen zu füttern. Das hört sich leicht an – ist es aber nicht immer. Sehr viele Faktoren können die Fütterung von Milchkühen beeinflussen und sind nicht immer sofort ersichtlich. Regelmäßige Kontrollen und Analysen sind notwendig, um Fütterungsfehler zu identifizieren und anschließend die Fütterung zu optimieren.

  • Optimierung des Fütterungsmanagements
  • Überprüfung der Rationen
  • Auswertung der Ergebnisse der Milchleistungsprüfung (MLP-Datenauswertung)
  • regelmäßige Bestimmung des Body Condition Scores (BCS)
  • Auswaschen des Kotes

Haltungsfehler wie z.B. Überbelegung des Stalles oder Hitzestress können sich negativ auf die Futteraufnahme der Kühe auswirken.

Zur Fütterung gehört auch die Wasseraufnahme der Kühe. Je mehr Wasser eine Kuh säuft, desto mehr Grundfutter kann sie aufnehmen und desto mehr Milch gibt sie. Die Wasseraufnahme der Kühe wird allerdings sehr häufig durch eine mangelnde Hygiene der Tränken limitiert. Außerdem sind oftmals zu wenige Trogtränken in Bezug auf die Anzahl der Kühe im Stall installiert.

Typische Folgen von Fütterungsfehlern


Leaky Gut und subakute Pansenazidose (SARA) bei Rindern – die Ursachen für eine schlechte Tiergesundheit

Leaky Gut ist die beeinträchtigte Funktion der Darmbarriere. SARA ist die mäßig verlaufende aber konstante Pansenübersäuerung oder Pansenfermentatio...