„Gemeinsam für gesunde Kühe“

Klauengesundheit

Tierärztliche Betreuung zur Verbesserung der Klauengesundheit


Hinter einer Lahmheit bei Kühen steckt fast immer eine Klauenerkrankung. Die Kühe haben Schmerzen und ändern deshalb ihr Verhalten. Die Futteraufnahme sinkt und als Folge davon gehen die Milchleistung und die Körperkondition zurück. Von Klauenkrankheiten betroffene Tiere entwickeln nicht selten eine subakute Pansenazidose (SARA), da sie weniger rohfaserreiches Grundfutter und/oder zu viel Milchleistungsfutter aufnehmen. Diese Erkrankung wiederum führt zur Entstehung von Klauenrehe und geht mit der Ausprägung eines schlechten Immunsystems einher. Sehr häufig sind Klauenerkrankungen auch die Ursache für Fruchtbarkeitsstörungen und Eutererkrankungen.
Durch Klauenerkrankungen können einem Betrieb hohe ökonomische Einbußen entstehen. Eine klauenerkrankte Kuh gibt jährlich bis zu 360 Liter weniger Milch (1). Außerdem leiden Körperkondition, allgemeine Tiergesundheit sowie Langlebigkeit der Kühe unter dem beschriebenen Teufelskreis von Klauenerkrankungen und dem Leaky Gut/SARA-Komplex. Mit Fruchtbarkeitsstörungen und Eutererkrankungen gehören Klauenkrankheiten zu den drei häufigsten Abgangsursachen beim Milchvieh.

So sagt bereits eine alte Bauernweisheit: „Die Klauen tragen die Milch.“

Referenzen

A systematic review and meta-analyses of risk factors associated with lameness in dairy cows. Andreas W. Oehm, Gabriela Knubben-Schweizer, Anna Rieger, Alexander Stoll and Sonja Hartnack. Oehm et al. BMC Veterinary Research (2019) 15:346. https://doi.org/10.1186/s12917-019-2095-2

Green LE, Hedges VJ, Schukken YH, Blowey RW, Packington AJ. The impact of clinical lameness on the milk yield of dairy cows. Journal of dairy science. 2002;85(9):2250-6.

Videos zum Thema Klauengesundheit

Versorgung von Klauenerkrankung

Ziele:

Eine klauengesunde Herde. Dies hat eine Verbesserung der allgemeinen Gesundheit und Langlebigkeit der Kühe zur Folge und trägt damit zu einem besseren Betriebsergebnis bei.

Lösungen:

Die Einführung einer tierärztlichen Bestandsbetreuung in Verbindung mit einer frühzeitigen und konsequenten Klauenbehandlung lahmender Kühe.

Leistungen:

Tierärztliche Bestandsbetreuung von Milchviehbetrieben. Identifizierung lahmer Kühe mit anschließender Behandlung der Klauen inklusive Funktioneller Klauenpflege (FKP).

Wissenswertes zur Klauengesundheit